Briefmarkenspielbox
NICKNAME

Info Coo­kies:

Ein (HTTP-)Cookie, auch Browser-​Cookie ge­nannt, be­zeichnet In­for­ma­tionen, die ein Web­server zu einem Browser sendet oder die cli­ent­seitig durch Ja­va­Script er­zeugt werden. Die Daten werden in der Regel in einer vom Browser be­nutzen Datei zu­sammen ab­ge­spei­chert. Bei einem er­neuten Aufruf der Home­page, können diese ab­ge­legten Daten, wieder von der Seite auf­ge­rufen werden. Coo­kies werden je­weils nur an jenen Web­server zu­rück­ge­sendet, von dem sie einst stammten.

Ge­spei­chert werden in einem Cookie, der Name, der In­halt (Wert), der Host (Web­server /​Home­page), ggf. Pfad und die Gül­tig­keits­dauer.

Für den Nick­name legt die Home­page der Deut­schen Philatelisten-​Jugend e.V. auf dem Browser zwei Coo­kies an (Än­de­rung vor­be­halten /​Stand Juni 2011):

  • Name: dph­jhome­page­nick­name
    In­halt: der ge­wählte Nick­name
  • Name: dph­jhome­page­nick­na­me­code
    In­halt: Ein Code-​Wort, mit dem in Kom­bi­na­tion zum Nick­name die Be­rech­ti­gung zur Be­nut­zung des Nick­names ge­prüft wird.

Hin­weis:
Von der DPhJ Home­page wird ge­ne­rell ein wei­terer Cookie ge­setzt: PHPSESSID
Der Wert be­zeichnet die Ses­sion, die beim Be­such der Home­page auf dem Server an­ge­legt wurde.

Gän­gige Browser er­lauben dem Nutzer ein­ge­schränkte Ein­stel­lungen zum Um­gang mit Coo­kies.
Coo­kies können – je nach Ein­stel­lung und ver­wen­deten Browser –

  • ge­ne­rell vom Browser ab­ge­lehnt werden,
  • nur aus­ge­wählten Seiten ge­stattet sein
  • bzw. nicht ge­stattet sein,
  • nur auf Ein­ga­be­auf­for­de­rung zu­ge­lassen werden
  • oder ge­ne­rell er­laubt sein.

Die Va­riabel einer ak­tu­ellen Ses­sion wird dabei in der Regel von Brow­sern aber nicht wie nor­male Coo­kies re­gle­men­tiert!

Hin­weis zu Ge­fahren von Coo­kies:
Die ein­deu­tige Er­ken­nung kann für Zwecke ein­ge­setzt werden, die von vielen Be­nut­zern als miss­bräuch­lich an­ge­sehen werden. Coo­kies werden unter an­derem dafür ver­wendet, Be­nut­zer­pro­file über das Surf­ver­halten eines Be­nut­zers zu er­stellen. Ein Online-​Shop kann bei­spiels­weise diese Daten mit dem Namen des Kunden ver­knüpfen und ziel­grup­pen­ori­en­tierte Wer­be­mails schi­cken. Je­doch kann der Online-​Shop nur das Surf­ver­halten in­ner­halb seiner ei­genen Web­seite ver­folgen („tracking coo­kies“).
Mo­derne und gute Anti-​Virenprogramme ent­fernen bzw. ver­hin­dern be­kannte miss­bräuch­liche Coo­kies!