IN­FOR­MA­TIONEN ZUM
JU­GEN­BE­REICH DER

IBRA 2023
ESSEN

25.-28.Mai 2023

_Homepage IBRA 2023 ► _

Wei­tere In­for­ma­tionen:

13.06.2022
Sehen wir uns bei der IBRA 2023?

25.10.2022
IBRA 2023: Noch größer, noch vielfältiger

25.09.2022
Virtuelle Naposta: DPhJ-Aussteller für IBRA qualifiziert

22.08.2022
Kinder malen 'Meine Welt'

08.08.2022
Förderung von IBRA-Vereinsfahrten

01.08.2022
Die Jugend trifft sich auf der IBRA 2023

23.07.2022
Mit Anzeigen für die IBRA 2023 werben

01.07.2022
IBRA 2023: APHV unterstützt Jugendaktivitäten

18.06.2022
IBRA-Präsentation mit Jugendaktivitäten

30.09.2022
IBRA 2023: Eintritt frei!

(wm-​pcp) Am 20./21. Sep­tember trafen sich 13 Mit­glieder des Vor­be­rei­tungs­team nach langer Zeit erst­mals wieder statt per Zoom-​Konferenz zu einer zwei­tä­gigen realen Be­spre­chung. Die Ta­ges­ord­nung um­fasste 24 Punkte, letzt­lich wurden es noch ei­nige mehr. Die klei­neren Ar­beits­gruppen stellten ihre bis­he­rigen Er­geb­nis­fort­schritte vor, im großen Kreis ging es dann z.B. um Fragen der Fi­nanzen, der Räume und deren Nut­zung, Er­wei­te­rungs­mög­lich­keiten, z.B. für Ar­beits­ge­mein­schaften, um die kom­mende PR-​Planung, das Drucksachen-​Belegprogramm, aber auch um die Son­der­schauen, Schatz­kammer, Ca­te­ring und vieles an­dere mehr.

Wir sind gut in der Zeit und auf gutem Weg“, be­stä­tigte BDPh- und Team­prä­si­dent Al­fred Schmidt und Ver­an­stal­tungs­leiter Jan Bil­lion freute sich über einen Be­schluss, dass der Ein­tritt zur IBRA 2023 frei sein wird. „Das ist ge­rade in dieser Zeit von hoher Be­deu­tung, denn In­fla­tion und Kos­ten­ex­plo­sionen nicht nur im Be­reich der En­ergie beu­teln die Men­schen schon genug“, meinte er. Alle ver­traten die Auf­fas­sung, dass alles getan werden müssen, um trotz aller Un­ab­wäg­bar­keiten wie Corona-​Pandemie oder Ukrai­ne­krieg vielen Men­schen die Mög­lich­keit zu bieten, diese Welt­aus­stel­lung zu be­su­chen.

IBRA-​Organisationsleiter Wolf­gang Maassen fasste das Er­gebnis dieser ersten Ta­gung so zu­sammen: „Es ist doch weit frucht­barer, sich wieder einmal von Ge­sicht zu Ge­sicht ge­troffen zu haben und wir haben die Zeit sehr gut ge­nutzt.“


IBRA-Team Präsident Alfred Schmidt (links) und IBRA-Organisationsleiter Wolfgang Maassen. Beide sahen guten Grund zum Lächeln. Foto: Reinhard Küchler